(c) Lauren Leis

Jasmin Bayer

Jasmin Bayer ist mit ihrer ausdrucksstarken und bluesigen Stimme und dem feinen Gespür für Jazz mit ihrer fantastischen Band in der Lage verschiedene Genres zu verschmelzen. Dabei entsteht ein ganz besonderer und origineller Sound, der mühelos sein eigenes Markenzeichen etabliert. Das hört man, das sieht man, das fühlt man.
Die Band spielt im Duo, Trio, Quartett und Quintett.

Programme

VON JAZZ BIS JAMES BOND

VON BERLIN BIS BROADWAY – LIFE IS A CABARET!

CHRISTMAS JAZZ

BAND

Gesang: Jasmin Bayer

Piano: Davide Roberts

Schlagzeug: Hajo v. Hadeln

Bass: Markus Wagner

Flügelhorn, Trompete: Florian Brandl

Ecco Meineke
Ecco DiLorenzo

Kabarettist, Soulman, Jazzcrooner, Chansonier. Das Spektrum, das Ecco Meineke, der sich als Soulsänger Ecco DiLorenzo nennt, abdeckt, ist äußert breit gefächert. Meineke war sieben Jahre lang Autor und festes Ensemble-Mitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, schrieb Theaterstücke für das Deutsche Theater München und sang sämtliche männliche Gesangsparts in Bully Herbigs „Schuh des Manitu“.

Kabarett. Ecco Meineke beschäftigt sich in seinen Kabarett-Programmen mit Themen wie Demokratie, Wasser sowie Essen und wird unter anderem von Organisationen wie dem BUND oder Naturland unterstützt. Das Programm „Jahresrückblick“ wird in den ersten Monaten des Jahres gespielt. Anders als gewohnt präsentiert er darin einen vorweggenommenen Rückblick auf das gerade erst beginnende Jahr.

Soul. Ecco DiLorenzo and his Innersoul sind seit mehr als 20 Jahren die angesagteste Live-Soulband im süddeutschen Raum. Geheimrezept der elfköpfigen Kult-Formation ist die orginalgetreue Umsetzung des typischen 60er und 70er-Jahre-Soulsounds und die perfekte Inszenierung einer Show, die sich an dewn „Soul Classics“ orientiert. Mit ausgefeilten Choreografien, stilvollem Outfit, einem guten Schuss Humor und dem absoluten Willen zur Ekstase. Ecco DiLorenzo ist übrigens auch mit seinen Innersoul Five oder Innersoul Six buchbar.

Jazz. Ecco DiLorenzo ist einer der wenigen Jazzcrooner in Deutschland, der traditionelles Jazz-Entertainment mit anspruchsvollen deutschsprachigen Texten verbindet. Das Album „Selffulfilling prophecies“ seines Jazz Quartetts erschien bei GLM Music. Es erhielt hervorragende Kritiken und sie spielten um die hundert Konzerte, u.a. diverse Jazz-Festivals in Deutschland, Paris und Prag.

Chanson. Das Programm „Blattgold“ ist im Duo mit Pianisten Andy Lutter oder mit Band spielbar. Dabei stammen die Texte von Meineke und die Kompositionen von Lutter.

Merry Jazzmas

Swingende Weihnachtsmusik von New Orleans bis zum Chiemgau

Präsentiert von Heinz Dauhrer und der Wine & Roses Jazzsociety

Bandleader und Trompeter Heinz Dauhrer (geboren in Siegsdorf) führt auf seine ganz eigene humorvolle Weise durch den Abend, der immer wieder mit überraschenden Wendungen das Publikum und natürlich die Musiker herausfordert. 

Wohlbekannte Titel wie z.B. „Es Wird Scho Glei Dumpa“, „Auf Dem Berge Da Wehet Der Wind“ , „Ihr Kinderlein Kommet“ oder das Medley „Still,Still,Still” und „The Sound of Silence” werden auf eine unerwartete und selten bis nie gehörte Art und Weise musiziert. 

Aus der eisigen Winterkälte führt der warme, heimelige, tiefe Sound der Bassklarinette in den wohlvertrauten Klang eines Weihnachtsliedes, das zum Mitsummen anregt, was sich „angehörs ” des fünfviertel Taktes durchaus als schwierig, aber durch die elegante  Melodieführung als möglich erweist.

Oder, wenn Titilayo Adedokun mit Ihrer Stimme den Raum bis in die letzten Ritzen ausfüllt und spirituelle, amerikanische und deutsche Weihnachtsweisen anstimmt. Und das auch ohne Mikrofon!

Oder ….wenn der „höllisch swingende“ Klavierstil des in Stuttgart lebenden Pianisten Thilo Wagner – er gehört zum Besten, was die deutsche Jazzszene zu bieten hat – mit seinen halsbrecherischen Läufen mit traumwandlerischer „Punktlandung“ verblüfft und das Publikum begeistert, wo immer er auftritt. 

 …oder wenn Werner Schmitt, der mit seinem unvergleichlichen virtuosen Schlagzeugspiel und seiner rhythmischen Präzision zusammen mit  Andreas Kurz, einem der gefragtesten jungen Bassisten, mit seinem eleganten, warmen Sound in perfekter Weise rhythmisiert. 

Ungeahnte, überraschende Ideen werden von den erfahrenen Künstlern mit unbändiger Lust und Spielfreude, die sofort überspringt, präsentiert.

Das ist echte handgemachte Musik, die in bester Jazz Tradition dem Moment entspringt, die Atmosphäre aufnimmt und die Zuhörer und Zuhörerinnen mitnimmt.

PDF zum Download

Marty & His Rockin‘ Comets

Marty and his Rockin‘ Comets?

Sind das nicht die aus dem Film „Das Wunder von Bern“?
Ja. Genau die! Nicht nur den Regisseur dieses Films Sönke Wortmann konnten Marty and his Rockin‘ Comets mit ihrem swinging’n’grooving Rhythm’n‘ Blues der 1940er und 1950er Jahre begeistern, sondern auch seit vielen Jahren ihr Publikum.
Sympathisches AMERICAN ENTERTAINMENT mit Witz, Energie und Ausdrucksstärke in bewährter Las Vegas Tradition eines Louis Prima, Louis Jordan, Ray Charles, Nat King Cole oder Bill Haley stehen hier auf dem Programm.

Die Rockin‘ Comets verstehen es, mit ihrem dreistimmigem Bläsersatz stets die heiße, knisternde Atmosphäre der Cocktail-Bars und Hotels im alten Las Vegas einzufangen.
Swingen Sie, tanzen Sie zu lateinamerikanischen Rhythmen wie dem Mambo und dem frühen Ska der 50er Jahre. Erleben Sie Tarantella-Swing aus den Italo-Vierteln von New York und bewundern Sie musikalische Skurriläten von Marty and his Rockin‘ Comets.
Kennen Sie etwa schon den Abba-Hit ‚Waterloo‘ in einer Bill Haley-Version?

LIVE

Sonntag, 04.08.
16:00-19:30
Die Wally
München
Weitere Infos
Sonntag, 20.10.
16:00-19:30
Die Wally
München
Weitere Infos
Sonntag, 15.12.
16:00-19:30
Die Wally
München
Weitere Infos

Band

Gesang: Marty

Saxophones, Gesang & Arrangements: Stephan

Gitarre & Gesang: Chris

Posaune & Gesang: Marion

Trompete: Reinhard

Kontrabass: Robert

Schlagzeug: Wolfgang

Klavier: Charly

München Swingt

Das 19. München Swingt 2025, Termin t.b.a.

2024 – PROGRAMM des 18. München Swingt

Das Elias Prinz Trio

Ein noch junges und schon sehr erfolgreiches Ensemble bildet den Auftakt des Abends: Das Elias Prinz Trio. Die Gewinner des Kurt Maas Jazz Award 2023 begeistern mit hinreißendem Gypsy Jazz und nehmen es mit in die Zeiten, als der einzigartige Klang von Django Reinhardt die Welt eroberte.


Claus Koch & The Munich City Seven


Der Saxofonist Claus Koch, seit vielen Jahren in der Münchner Jazzszene etabliert, zählt Lester Young zu seinen wichtigsten Einflüssen. Koch widmet sich der Musik Count Basies im kleinen Format. Mit seiner Munich City Seven erinnert er an die unwiderstehlichen Aufnahmen von Count Basies „Kansas City Seven“. 


München swingt feiert den 125. Geburtstag von Duke Ellington mit dem Wine & Roses Swing Orchestra unter der Leitung des Saxofonisten Wolfgang Roth. Er wird dabei unterstützt durch Solisten und den Sänger Toby Heinz.

Musikalisches Gesamtkonzept Heinz Dauhrer

(c) Niko Neithardt

Owing To The Rain

ALTERNATIVE ROCK BAND

Owing To The Rain ist eine Herzensangelegenheit von vier Vollblutmusikern mit unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen. Verbunden durch ihre gemeinsame Liebe zum Alternative Rock haben sie mit ihren selbstgeschriebenen Songs einen speziellen Sound mit fließenden Genregrenzen geschaffen.

LIVE

Freitag, 24.05.be! openair
Parsberg
Weitere Infos
Freitag, 07.06.Jazz in allen Gassen
Dachau
Tickets
Samstag, 13.07.Glonntal Festival
Markt Indersdorf
Donnerstag, 24.10.ROODY Giesing
München
Weitere Infos
Samstag, 23.11.Alte Schule
Lauterbach bei Dachau
Weitere Infos

BAND

Gesang & Klavier: Phil

Gitarre: Adam

Bass: Andi

Schlagzeug: Kili

AUSZEICHNUNGEN

2016
Taubertal-Festival
weltweiter Newcomer-Band-Contest Emergenza als Vertreter Süddeutschland / Platz 8
2018
Heimatkönig / Bandwettbewerb von Rock Antenne und Münchner TZ

PDF zum Download

Sophie Göbel

Singt gut Mezzosopran, spielt ok Klavier und Cello

Jahrgang 1989
Haarfarbe naturblond
Augenfarbe hellblau
Nationalität Deutsch
Wohnort München
Sprachen Deutsch (MS), Englisch (fließend), Italienisch (GK), Französisch (GK)
Dialekt Westerwälder Platt
Konfektion 38/40
Größe 166 cm
weitere Fähigkeiten Tauchen (Advanced Open Water Diver-Schein)
Puppenspiel Bogenschießen, Tanzen, Singen, Zeichnen, Bauchreden,
stundenlang schwimmen, Steppen, Fechten und Reiten.

AUSBILDUNG & WORKSHOPS

2023
Puppenspiel-Workshop bei Natacha Belova und Tita Iacobelli
2010
Ausbildung an der: Akademie für Darstellende Kunst Rheinland-Pfalz

AUSZEICHNUNGEN

2023
Publikumspreis 2. Platz der Brüder Grimm Festspiele
2016
Audible Nachwuchssprecher-Preis

THEATER-ENGAGEMENTS (AUSWAHL)

2024Knapp daneben ist auch vorbei / MariaRegie: Frank-Lorenz Engel
Schlosspark Theater Berlin
2024Sterntaler / Fanni BrillancouerRegie: Jan Radermacher
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2024Romeo und Julia / Lady CapuletRegie: Frank-Lorenz Engel
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2023Tartuffe / DorineRegie: Frank-Lorenz Engel
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2023Hase und Igel / Adelheid SchnatterRegie: Jan Radermacher
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2022/23Cavalluna „Winterwünscheland“ / Fee ShanaRegie: Klaus Hillebrecht
Showpalast München
2020/212 Zimmer, Küche…Bombe / Marie Regie: André Wittlich
Kulturfabrik Koblenz
20192 Zimmer, Küche…Bombe / MarieRegie: André Wittlich
Hofspielhaus München
2019Schneewittchen / Böse KöniginRegie: Lajos Wenzel
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2019Maria Stuart / Margareta Kurl Regie: Frank-Lorenz Engel
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2018Der Froschkönig / Prinzessin Alva Regie: Adisat Semenitsch
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2018Die Prinzessin auf der Erbse / Odette, Königin AmaliaRegie: Jan Radermacher
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2018Titanic / Elli Regie: Boris Weber
Kulturfabrik Koblenz
2017Kohlhaas / alle Rollen um KohlhaasRegie: Patrick Dollmann
Grenzlandtheater Aachen
2017Faust I / Oberhexe Regie: Frank-Lorenz Engel
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2017Frau Holle / Phosphora der Sommer Regie: Laura und Tobias Goldfarb
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2016Was ihr wollt / Maria Regie: Frank-Lorenz Engel
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2016Die goldene Gans / WirtstochterRegie: Dennis Krauß
Brüder Grimm Festspiele Hanau
2015 Die Engel Bengel und das Weihnachtschaos / FidesRegie: Martin Böhnlein
Festspiele Heppenheim
2015Euryanthe / EvaRegie: Johannes Erath
Oper Frankfurt
2014Der Sandmann / Clara Regie: Carola Moritz
Katakombe Frankfurt
2014Der Dieb von Bagdad / Silbermaid Regie: Sascha Weipert
Internationales Theater Frankfurt
2014Die Auswerterin: Das Ende von Auschwitz / Ms. BrownRegie: Sascha Weipert
Gallus Theater Frankfurt
2013 Leonce und Lena / Lena Regie: Carola Moritz
Katakombe Frankfurt
2012Irrungen, Wirrungen / Lene Regie: Carola Moritz
Katakombe Frankfurt
2012Jim Knopf und die Wilde 13 / Frau Waas, TurturRegie: Carola Moritz
Katakombe Frankfurt
2011 Kabale und Liebe / Luise Regie: Ingrid Sehorsch
Konradhaus Theater Koblenz
2011Der Lügner / Beatrice Regie: Carola Moritz
Ekhof Theater Gotha
2011 Das Dschungelbuch / Schlange Kaa Regie: Marcel Schilb
Katakombe Frankfurt
2011Der Spieler / Polina Regie: Vladislav Grakovskiy
Theater am Olgaeck Stuttgart
2010Windspiel / Margarita Regie: Elektra J. Tiziani
Akademietheater Rheinland-Pfalz
2009Ein Sommernachtstraum / Hermia Regie: Ron-Dirk Entleutner
Parkbühne Leipzig
2009Disco Pigs / RuntRegie: André Wittlich
Kulturfabrik Koblenz

Neben ihrer darstellerischen Tätigkeit für Bühne und Fernsehen ist Sophie Göbel Synchron-, Werbe- und Hörbuchsprecherin. Ihre Vita umfasst derzeit mehr als 550 synchronisierte Filme.
Wichtigste Synchronrollen:

  • Queen Charlotte
    Bridgerton Spin-Off, NETFLIX
    Rolle: Queen Charlotte
  • Rapunzel (Augsburger Puppenkiste)
    Rolle: Rapunzel
  • Doctor Who
    Rolle: Tegan
  • Synchronstimme für die Schauspielerinnen:
    Olivia Wilde, Mischa Barton, Mia Wasikowska

Seit 2008 ist sie zudem helfende Hand in der Bühnen- und Requisitenwerkstatt der Augsburger Puppenkiste, baut Puppen für ihre erste Schauspiel-Inszenierung und macht aktuell die Ausbildung zur Tauchlehrerin.


(c) Phillippus Bühler

Alleine in der Bar

Marina Granchette präsentiert ihr Soloprogramm mit Klassikern der 20er Jahre und Highlights der Neuzeit.
Begleiten Sie die bezaubernde Künstlerin durch schummrige Bars, in ein beliebtes, schwedisches Möbelhaus und in jede nur denkbare, bittersüße Ecke des Herzens!
Sie wird begleitet von dem Pianisten Matthias Baumhof.

„Von wegen alleine in der Bar! Sängerin Marina Granchette und Pianist Matthias Baumhof gaben im Weilheimer Stadttheater ein ausgezeichnetes Duo ab.“

Münchner Merkur vom 5. April 2022

Marina Granchette ist seit Abschluss ihres Musicalstudiums 2016 von den Musical-Bühnen nicht mehr wegzudenken. So konnte man sie unter anderem bei ‚Hair‘, ‚Die Päpstin‘, der deutschen Uraufführung von ‚Rock of Ages‘ auf Tournee mit ‚Die Schöne und das Biest‘ und ‚Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‘ oder in der Hauptrolle der Uraufführung von ‚Zucker‘ bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel sehen.
Aber auch für das Genre ‚Chanson‘ schlägt Granchettes Herz. ‚Alleine in der Bar‘ ist ihr dritter Solo-Abend.

Matthias Baumhof stammt aus Überlingen am Bodensee. Musikalische Ausbildung u.a. bei Dr. Helen Grube und Prof. Dr. Max-Ludwig Grube. Am Piano war er seit 1988 lange Zeit Duo-Partner des Violinsolisten Prof. Dr. Max-Ludwig Grube und konzertierte in Europa und Südamerika. Später war er als Keyboarder bei den Stageholding-Produktionen ‚Das Phantom der Oper‘ und ‚Mama Mia‘ in Stuttgart (2002-2005) und für die Produktionen ‚Anything goes‘, ‚Chess‘ und ‚Jekyll & Hyde‘ in Nordhausen (2006-2010) tätig. Nach einem über 10-jährigen Auslandsaufenthalt in Australien und den USA kehrte Matthias Baumhof 2021 wieder nach Deutschland zurück

PDF zum Download

Veterinary Street Jazz Band

Jazzfeeling, Präzision und spielerischer Einfallsreichtum im Geiste der Musik aus New Orleans der 20er und 30er Jahre, das sind die Markenzeichen der VSJB.

Die Wiege der Veterinary Street Jazz Band steht in München: 1978 formierte sich im traditionellen „Jazz-Stadt-Teil“ Schwabing eine nur scheinbar harmlose Studentenband. Seinen Namen leiht sich das Orchester in klassischer New-Orleans-Manier vom Grün­dungs­-Ort: der Veterinärstraße. Tierarzt ist – entgegen weit verbreiteter Ansicht – keiner der Musiker und wird auch keiner mehr werden…

Innerhalb nur eines Jahrzehnts erweckt die Band wunderbare Stücke aus dem Archiv­schlaf und spielt sich zu einer euro­pa­weit aner­kann­ten Formation „empor“. Marken­zei­chen: authentischer Jazz im Stile eines Louis Armstrong, Joseph „King“ Oliver, Clarence Williams und Fletcher Hender­son.

Auf der Suche nach einem passenden Rahmen für seine neue technische Experimen­tier­-Show trifft der ZDF-Wissenschaftsredakteur und Jazzfan Joachim Bublath 1986 ins Schwarze: Er holt sich die Münchner Gute-Laune-Jazz-Band ins Fernseh-Studio. „Ain’t She Sweet“, gespielt von der Veterinary Street Jazz Band, wird Titelmelodie und Erfolgs-Hit seiner „Knoff-Hoff-Show“ und verhilft der Band zu Kult-Status und weltweiter TV-Präsenz. Die Show, die Wissen­schaft auf leicht verdauliche Art verständlich macht, läuft zwei Jahrzehnte mit bestem Erfolg im Zweiten Deutschen Fernsehen und in weiteren 40 Ländern der Erde – sogar in Japan. Und das mit Jazz aus Mün­chen!

Größte musikalische Anerkennung erhält die Veterinary Street Jazz Band 1989 in Los Angeles, im Mutterland der Jazzmusik, als ihr das Prädikat zuerkannt wird, „authentischen schwar­zen Jazz“ zu spielen. Ein weiterer Höhe­punkt der Karriere ist 1991 zu verzeichnen, als die VSJB ihr erstes Konzert in der Philharmonie am Gasteig gibt – vor ausverkauftem Haus!

Konzertreisen führen das Orchester immer wieder quer durch Europa – von Finnland bis nach Portugal und von Schottland über Südtirol bis nach Sardinien, regelmäßige Gastspiele insbesondere auch ins Mekka alter Jazz-Musik, in die Schweiz. Darüber hinaus hat die Veterinary Street Jazz Band weit über hundert Live­sen­dungen für den Bayerischen Rundfunk bestritten und ein Dutzend CDs eingespielt. In ihrem eigenen Club, dem „Wirtshaus zum Isartal“, spielt die VSJB seit mehr als 30 Jahren jeden (!) Donnerstag Abend – es sei denn, es ist grad Corona oder so was…

BAND

Trompete & Gesang: Heinz Dauhrer

Posaune: Markus Krämer

Klarinette, Saxophon & Gesang: Stephan Reiser

Klarinette, Saxophon: Ingo Erlhoff

Klavier: Martin Seck

Banjo: Uli Kümpfel

Sousafon: Stefan Frühbeis

Schlagzeug: Axel „Baby“ Blanz

LIVE

jeden Donnerstag um 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Wirtshaus zum Isartal / Münchenweitere Infos
Freitag, 15.03., 19:30 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Schrottgalerie Glonnweitere Infos

PRESSE

Süddeutsche Zeitung / November 2018

Süddeutsche Zeitung / März 2018

Jazzzeitung / März 1987

Abendschau / Februar 2012
Abendschau / 2011
(c) Caroline Guth

Vera Marlene Peintinger

Stimmtyp Mezzosopran
Range f – d3

Haarfarbe Braun
Augenfarbe Braun
Nationalität Deutsch
Wohnort München
Sprachen Deutsch (MS), Englisch (fließend), Spanisch (GK)
Dialekt Bayerisch
Konfektion S
Größe 166 cm
weitere Fähigkeiten Klavier, Querflöte, Blockflöte, klassischer Gesang, Tanz

AUSBILDUNG

2019
Performanceworkshop bei Nazide Aylin
Auditionworkshop bei Michael Römer 
2017 – 2019
Jam Music Lab, AMP, Musiktheater-, Drama and Performance-Studium, Diplom
2015 – 2017
Vienna Konservatorium, Musicalstudium
2015
Method Acting bei Kirk Baltz
2014
Camera Acting bei Mirja Mahir
Belcanto und Bencanto bei Professor Thomas Gropper
2013
Nachwuchsstudio, Bayerische Theaterakademie August Everding
2004 – 2013
Pestalozzi-Gymnasium München, Abitur mit Schwerpunkt Gesang

KONZERTE

seit 2023Musikbrunch im Bayerischen Landtag / Künstlerische Leitung und SolistinBayerischer Landtag, München
seit
2022
Musical meets Sommergefühl / Solistin Leitung: Veronika Riedl
Deutschland und Österreich
seit 2021Kunst und Kulinesse / Künstlerische Leitung und SolistinBayerischer Landtag, München
seit 2019Musical meets Christmas / SolistinMusikalische Leitung: Florian Paul Ebner
Mariazell
2018Rent in Concert / EnsembleMusikalische Leitung: Ariana Pullano
Eröffnungsshow des Vienna Pride
2014Fluch der Karibik in Concert / ChorDirigent: Helmut Imig
Philharmonie München
2011Herr der Ringe in Concert / ChorDirigent: Ludwig Wicki
Philharmonie München

THEATER-ENGAGEMENTS

2018Lucky Stiff / RitaRegie: Rainer Spechtl
Theater-Center-Forum Wien
2017RENT / Alexi Darling, EnsembleRegie: Adrienne Ferguson
Vienna’s English Theatre
2016-2017Lennie Johnson singt ohne Bikini / RegieassistenzRegie: Susanne Draxler
Theater Drachengasse Wien
2009Arche Noah / Gossip Regie: Nina Kühner
Staatstheater am Gärtnerplatz München

FILM

2017
„Unvergessen“ / Lehrerin
MovieJam Studios, Kooperation mit dem Mathäser Filmpalast München
Regie: Luca Zug
(Tassilo-Kulturpreis, Camgaroo Award Nominierung)
2016
„Das (Bildungs-) System“ / Sekretärin
MovieJam Studios, Kooperation mit dem Mathäser Filmpalast München
Regie: Luca Zug
(Münchner Jugendfilmpreis, Bayerischer Jugendfilmpreis)